Samstag, 12. August 2017

Schreibpapier und Packpapier – Spielen mit der Enkelin

Wollen wir wieder einmal Faltbilder machen?
Jaaa! tönte es sofort zurück.
Papierstreifen waren schnell zugeschnitten und zweifach gefaltet. So, dass 3 Flächen entstanden. Die Farbstifte waren ebenfalls griffbereit und die Ideen am Start.

Nora kannte dieses Spiel schon von früher. Auch ihr macht es Spass. Man zeichnet auf der obersten Fläche ein originelles Gesicht und gibt mit feinem Strich auf das Mittelstück des Papiers den Ort ab, wo sich in der Zeichnung der Hals befindet. Dann wird das Papier weiter gegeben, ohne dass das bereits vorhandene Bild angeschaut werden darf.

Wieder steht eine weisse Fläche zur Verfügung. Das Mittelstück. Man weiss, auf diesem sollen Brust und Bauch, und ebenso die Arme dargestellt werden. Wieder helfen zwei feine Bleistiftstriche am Faltübergang, dass Beine oder Hosen im dritten Bildteil am richtigen Ort plaziert werden können. Dann wird die dritte Fläche gestaltet.

Die Bilder werden am schönsten, wenn nicht geschnüffelt wird. Man soll immer nur die weisse Fläche vor sich haben, nicht wissen wollen, was vorher gezeichnet worden ist.
Die hier abgebildeten Zeichnungen sind zu dritt entstanden. Nora, der Grossvater und ich übernahmen das Faltpapier linksseitig voneinander und gaben das eigene rechtsseitig weiter.

Waren die Zeichnungen fertig, durften sie geöffnet werden. Dass wir uns an ihnen freuten und auch lachten, ist gewiss verständlich.

Dieses Spiel stammt noch aus meinem Elternhaus. Meine Mutter sorgte immer dafür, dass bei uns Papier vorhanden war. Sie brachte sogar fortgeworfene Papiere aus Papierkörben nach Hause, wenn sie beim Büroputzen unbeschriebene Blätter vorfand. Sie sorgte dafür, dass wir mit Papier spielen konnten. Schreibpapier und Packpapier waren in unserem Haushalt immer vorhanden.

Und manchmal kam auch ein seltsames Wortspiel aus ihr heraus.
Eines, das sich steigern lässt, aber schlussendlich zusammenbricht, weil die Wiederholung der immer gleichen Worte sehr anstrengend ist.

So lautete der Text:

Ein Bigebogä blaus Packpapier
zwei Bigeböge blaus Packpapier
drü Bigeböge blaus Packpapier
viär Bigeböge blaus Packpapier
föif Bigeböge blaus Packpapier

usw . . . . . . . . . . . . . usw.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen